Gebet 19.3.2017

Herr Jesu Christe, mein einiger Trost, meine Erlösung, mein Heil, meine Seligkeit, dich rufe ich von Herzen an, zu dir schreie ich, bitte und begehre, du wollest dir mein Leben und meine Seele befohlen sein lassen und mich an Leib und Seele beschützen und behüten. Ach Herr Christe, mache mich dir angenehm, laß mich dein sein und ewig bleiben, reinige mich von allen meinen Sünden und heilige deine neugeborne Creatur. Thue alle Sünde und Unreinigkeit weit von mir, erfülle mich mit deiner Gnade, daß ich dein heiliger Tempel und deine Wohnung sein möge. Mein frommer, gütiger, freundlicher, herzallerliebster Herr Christe, meine einige Hoffnung, mein Licht, mein Leben, verleihe mir die große Gnade und Güte, daß ich dich aufs allerhöchste mit allen heiligen Engeln und Erzengeln von Herzen loben und preisen möge. Aber wer kann deine große Gunst, Liebe und Freundlichkeit mit menschlicher Zunge genug rühmen und preisen? Nimm aber den Willen für die That und laß dir gefallen, was wir in diesem Leben mit halbem Munde und halber Zunge dir zu Lob und Preis singen und sagen können, bis wir dich in dem zukünftigen Leben, wenn wir dich von Angesicht zu Angesicht sehen werden, mit vollem Mund und Herzen vollkommen in Ewigkeit ehren und hoch rühmen. Amen!

Augustinus