Gebet 18.4.2017

Allmechtiger, ewiger, starcker, getreuwer vnnd gnediger Gott. Nachdem Dein Göttliche hohe Majestet alle Sünd vnnd boßheit hasset, vnnd die selbich mit vil bussen, strafn oder vrtheilen zurechen getröuwet hast, nemlich, mit gifftigen thieren vnnd Pestilentzen: zudem auch andern plagen (in disem verfaßt) vber die Welt bringen wilt. Vnnd aber von einem jeden menschen ein sonderliche vnnd personliche besserung erforderest, also dz ob schon Noe Daniel vnnd Job vnter vnß weren, wurden sie doch nicht mehr dann jre Seele erretten, aber die andern müssen in jren verharten mut zu grund gehn, wie es dann auch beschehen ist im Sündtfluß, da Noe: vnnd in verderbung Sodoma vnnd Gomorrha da Loth behalten ward: Demnach, o Herr, bekennen wir, dz Du gerecht bist in allem, das Du vber vnß gebracht hast, dieweil wir alle wider Dich gesündiget haben, vnsere Oberherren vnnd vnsere Propheten, vnsere kind vnnd Vätter, reich vnnd arm, jung vnnd alt: wir alle haben Deine gebott nicht gehalten: wir haben mißhandlet, vnnd seind an Dir brüchig vnnd abtrünnig worden. Darumb o Herr, die gerechtigkeit ist Dein, vnser aber ist die offenbar verschuldte straff vnnd schand, denn wir alle haben vbertretten. Darumb wir auch vnser Herr auff vnsere gerechtikeit vnn vertrauwen vnserer frombheit, Dich nicht anruffen, sondern auff die vyle vnd grösse Deiner grundlosen barmhertzikeit. Gnediger Gott, Deiner namen einer heisset. Herr Du nimmest die Sund ab, verzeichst vnß allen vnsere verdienst vnnd missethaten die wir an Dir Herr begangen haben, von vnserer kindtheit an biß auff dise stund. O gutiger Vatter erhör vnß, vnnd lasß ab von Deinem Zorn. O vnser Vater in Deinem hohen Heiligthumb, Du wöllest allen denen auß gnaden jr leben mit gsundtheit verlengern, die ernstlich vnnd warlich beschlossen haben, hinfort vmb Deinet willen zu leben, Dir treugenlich zu dienen, zu lob vnnd preiß Deines H. Namens. Denen aber, o Herr, die Du von hinnen nemmen wilt, vmb vrsach willen, so Dein Göttlich rahtschlag ihm hatt vorbehalten, wöllest waare dultmütigkeit bescheren, auch geneigten reinen willen zusterben geben, vnnd einen Christlichen seligen abscheid verleihen, auff dz Dein herrlikeit von lebendigen vnnd todten geheiliget vnnd verehret werdt, in ewigkeit, durch Jesum Christum vnseren Herren, Amen.

Bodenstein