Zitat 18.5.2017

Wenn ich den Glauben vom Standpunkt der reinen Vernunft betrachte, so erscheint mir dieser als der größte Unsinn. Und wenn ich die Vernunft vom Standpunkt des reinen Glaubens ansehe, dann kommt sie mir als größte menschliche Anmaßung vor. Unter diesem wechselseitigen Eindruck wird man leicht dazu verführt, die Pole abzuschwächen: den Glauben etwas vernünftiger und die Vernunft etwas gläubiger zu machen, wodurch sich dann der Unsinn mit der Anmaßung verbindet.

*Grafe*