Andacht 3.6.2017

Wie ihr angenommen habt den HErrn Christum JESUM/ so wandelt in ihm/ und seyd gewurtzelt und erbauet in ihm/ und seyd veste im Glauben.

Lutherus Tom. 1. Witteb. über die 1. Epist. Joh.

Die sichern falschen Christen, die viel vom Glauben rühmen, mögen zusehen, daß sie sich nicht betrieben mit solchem falschen eiteln Ruhm: Ich bin getaufft und ein Christ, darum darff ich nichts mehr rc. Sondern mögeen darnach trachten, daß ihr Glaube recht gewurtzelt und gegründet sey, und sich so versuche und beweise, daß er vest stehe, und die Stösse und Wetter des Schreckens überwinden könne. Sonst wird sich dein Ruhm und Sicherheit bald legen, und vergehen, wie der Rauch in der Lufft, und wird nicht gelten, daß du dich wilt darauf verlassen und dencken, wenn du nur ein Füncklein der Gnaden und Glaubens habest, das sey gnug zur Seeligkeit, sondern siehe dich wol für, wenn du nicht mehr denn solch Füncklein hast, und dasselbe so lässest in der Asche liegen, daß nicht der Teuffel da sey, und einen Kübel voll Wasser darein giesse, daß dir der Glaube und alles verlösche.