Gebet 12.8.2017

Allmächtiger, ewiger Gott, der du durch deinen heiligen Geist die ganze Christenheit heiligest und regierest, erhöre unsre Bitte, und gieb uns gnädiglich, daß sie mit allen ihren Gliedern in reinem Glauben durch deine Gnade dir diene, durch Jesum Christum deinen Sohn, unsern Herrn. Amen.

1 Mos. 8, 21. O Vater! das ist wahr, wir empfinden, daß unsre Gliedmaßen zu Sünden geneigt, und die Welt, Fleisch und Teufel in uns regieren wollen, und also deine Ehre und Namen aus‘ treiben. Darum bitten wir, hilf uns aus diesem Elende, laß dein Reich kommen, daß die Sünde vertrieben, und wir fromm, dir wohlgefällig gemacht, du allein in uns regierest, und wir dein Reich werden mögen, in Gehorsam aller unsrer Kräfte, inwendig und auswendig.

1 Sam. 2, 4. Ach Vater, es ist ja wahr, Niemand kann stark seyn in seinen Kräften. Und wer mag vor deiner Hand bleiben, so du nicht selbst uns stärkest und tröstest? Darum, lieber Vater, greif uns an, vollbringe deinen Willen, daß wir dein Reich werden, dir zu Lob und Ehren. Aber, lieber Vater, stärke uns in solchem Handel mit deinem heiligen Worte. Bilde in unser Herz deinen lieben Sohn, Jesum Christum, das wahre Himmelsbrod,  daß wir, durch ihn gestärkt, fröhlich tragen und leiden mögen Abbruch und Tödtung unsers Willens und Vollbringung deines Willens. Ja gieb auch Gnade der ganzen Christenheit, sende uns gelehrte Priester und Prediger, die uns nicht Trabern und Spreuen eitler Fabeln, sondern dein heiliges Evangelium und Jesum Christum lehren.

O himmlischer Vater, dieweil deinen Willen Niemand leiden mag, und wir zu schwach sind, daß wir unsers Willens Todten dulden, bitten wir, du wolltest uns speisen, stärken und trösten mit deinem heiligen Wort, und deine Gnade geben, daß wir das himmlische Brod, Jesum Christum, durch die ganze Welt hören predigen, und herzlich kennen mögen, daß doch aufhörete alle schändliche, ketzerische, irrige und alle menschliche Lehre, und also allein dein Wort, das wahrlich unser lebendiges Brod ist, ausgetheilet werde.

Geheiliget werde dein Name! das ist: gieb uns fromme, gottesfürchtige Lehrer in der Kirche, die deinen Namen der Welt offenbaren und kund thun, nämlich, daß du gnädig und barmherzig seyest, und uns um deines lieben Sohnes willen, der für uns gekreuziget und gestorben ist, unsre Sünde verzeihen, und das ewige Leben geben willst, auf daß alle Menschen, sich auf deine Gnade und Barmherzigkeit verlassen, und dich anrufen, dich preisen und dir danken.